Stimmungsvoller Jahresabschluss

12. Dezember 2014

 

Zum Abschluss des Jahres trafen sich alle LACler mit Eltern und Geschwister am letzten Freitagnachmittag an der Albuchhalle. Nach einer stimmungsvollen Fackelwanderung um den Steinhirt, fand der Abend einen gemütlichen Ausklang mit Punsch und Weihnachtsgebäck. Bei der abschließenden Bescherung durften sich alle über ein kleines Geschenk und einen Original LAC-Wandkalender für das Jahr 2015 freuen. 


 


 

Sportlerehrung der Gemeinde Steinheim

21. November 2014


 

Vom LAC 4-You wurden für ihre Leistungen geehrt:

Sabrina Baur

Laura Belau

Marcel Bock

Fenja Buchgraber

Kilian Buchgraber

Leonie Dabrunz

Lilli Drössler

Elin Geisel

Linus Geisel

Vincent Gerstner

Sonja Hahn

Tobias Hofmann

Raphael Hug

Mareike Klusik

Eliane Leberer

Leonie Leberer

Sonja Österreicher

Louis Perfahl

Lisa Profendiener

Paula Sartori

Nadia Sealey

Ellena Wegele


 


 

Fenja Buchgraber bei Talentsichtung

Oktober/November 2014

 

Mitte Oktober trafen sich insgesamt 82 Schülerinnen und Schüler des Jahrgangs 2001 in der Molly-Schauffele-Halle in Stuttgart um sich in einem Test-Sechskampf zu messen und für die Nominierung in den F-Kader zu empfehlen.

Vom LAC 4-You war Fenja Buchgraber als eine der besten Sprinterinnen der vergangenen Saison eingeladen worden. Sie präsentierte sich in guter Form. Besonders ihre „Lieblingsdisziplin“, den 30 m-Sprint absolvierte sie in 3,66 sec als Drittschnellste aller 48 Teilnehmerinnen. Auch im 40 m-Hürdenlauf konnte sie sich in 6,52 sec (13.) gut in Szene setzen. Beim Weitsprung aus verkürztem Anlauf (12 m) zeigte sich ihre Vielseitigkeit. Mit insgesamt 8,63 m (4,30 m mit dem linken Bein und 4,33 m mitdem rechten Bein) erzielte sie die 15.-beste Weite. Auf Rang 16 kam sie über 800 m in 2:45,3 min ins Ziel. Selbst in ihren schwachen Disziplinen, dem Medizinballstoßen und –werfen konnte sie sich im Mittelfeld einordnen.

Unter den zahlreichen Mehrkämpferinnen holte sie sich am Ende den hervorragenden 11. Platz.

 

Nach einem Mittagsimbiss nahm Fenja am Nachmittag noch an einem Demotraining teil, wo sie im Anschluss zu einem wöchentlich stattfindenden Stützpunkttraining nach Ulm einladen wurde.

 

Schon kurze Zeit später erhielt Fenja aufgrund ihrer guten Leistungen in Stuttgart eine Einladung zu einem 3-tägigen Sichtungslehrgang an der Landessportschule Albstadt. Mit ca. 30 weiteren Sprint- und Sprungspezialisten nahm sie somit vom 05.-07. November 2014 an der Sichtung teil, wo sie zahlreiche Trainingseinheiten und Tests unter Anwesenheit der Landestrainer absolvierte.

 

Nach Auswertung aller Ergebnisse wurden wiederum ihre besonderen Stärken und ihr Talent im Bereich des Sprints und Sprungs sichtbar. Somit darf Fenja auf eine Nominierung in den F-Kader hoffen. Diese findet Ende November/Anfang Dezember statt. 


 


 

Gute Leistungen bei Steinheim Geologenlauf

02. November

 

Bei bestem Laufwetter präsentierten sich die Athleten des LAC 4-You mit guten Leistungen beim Steinheimer Geologenlauf rund um das Sportgelände der Wentalhalle.

 

Herausragend war sicherlich die Leistung von Kilian Buchgraber. Im Lauf der Schüler M12-M15 führte er vom Start weg das Feldan. Die vorangegangene zweiwöchige Trainingspause aufgrund von Krankheit ließ er sich dabei nicht anmerken. Selbst in der letzten Runde, als er von seinen Konkurrenten angegriffen wurde, hatte er noch Kraft zu kontern und siegte auf der 1500 m-langen Strecke in 5:53 min. Bei der Siegerehrung erhielt er als Laufschnellster einen Siegerpokal. Im gleichen Lauf zeigte auch der ein Jahr jüngere Vincent Gerstner sein Talent. Erst auf den letzten 400 Metern musste er etwas abreißen lassen. In 6:18 min gewann er die Altersklasse M14.

 

Bei den Mädchen konnte sich Sabrina Baur am Besten präsentieren. Als Gesamt Dritte kam sie nur knapp hinter zwei absoluten Laufspezialistinnen aus Giengen und Herbrechtingen ins Ziel. In 6:33 min verbesserte sich im Vergleich zum Vorjahr um über eine halbe Sekunde.

 

Ergebnisse der 1500 m-Strecke:

1. Pl. M15 Kilian Buchgraber     5:53 min

1. Pl. M14 Vincent Gerstner       6:18 min

2. Pl. W15 Sabrina Baur            6:33 min

2. Pl. W13 Fenja Buchgraber     7:07 min

3. Pl. W13 Elin Geisel               7:31 min

3. Pl. W15 Sonja Österreicher    7:44 min

4. Pl. M12 Tobias Hofmann       7:09 min


 


 

Besonders zu betonen sind auch die Leistungen unserer Jüngsten auf der 1000 m-Strecke. Herausragend waren hier die beiden erst 6-jährigen Tim Drössler und Lennard Windhager. Im Feld der Schüler M08 zeigten die beiden einmal mehr ihr Talent und ihre Willensstärke und belegten bei den zwei Jahre älteren Läufern in 5:26 min bzw. 5:30 min die Plätze 2 und 3 unter 17 Teilnehmern. In der gleichen Altersklasse startete auch der 4-jährige Leon Hahn. Ohne Pause und mit viel Freude absolvierte er als jüngster Teilnehmer die zwei Runden um den Sportplatz.

 

Bei den Mädchen konnte die 6-jährige Sarah Bertele bei ihrem ersten Lauf gefallen. In 6:11 min wurde sie bei den Schülerinnen W08 Achte.

 

Ergebnisse der 1000 m-Strecke:

2. Pl. M08 Tim Drössler            5:26 min

3. Pl. M08 Lennard Windhager   5:30 min

5. Pl. M08 Niklas Windhager     5:34 min

8. Pl. W08 Sarah Bertele           6:11 min

10. Pl. M10 Linus Geisel           6:06 min

16. Pl. M08 Elias Bosch            7:31 min

17. Pl. M08 Leon Hahn              8:56 min

 

An den Start des erstmals ausgetragenen 5  km -Fitnesslaufs machten sich die Jugendlichen Laura Belau und Sarah Brodbeck. Während Laura krankheitsbedingt etwas geschwächt war und somit schwer zu kämpfen hatte, zeigte Sarah bei ihrem ersten Einsatz für den LAC 4-You eine tolle Leistung. Als dritte weibliche Teilnehmerin erreichte sie in 22:51 min das Ziel. Bei der weiblichen Jugend B bedeutete dies den Sieg.

 

Ergebnisse 5 km – Fitnesslauf:

1. Pl. WJB Sarah Brodbeck      22:51 min

4. Pl. WJB Laura Belau             26:20 min

 

Herzlichen Glückwunsch an alle LACler für die tollen Leistungen und euren Einsatz! 



 


Gelungene Wettkampfpremiere für LAC-Nachwuchs

24. September 2014


 

Beim Schülersportfest in Gerstetten absolvierten sechs junge LAC - Athleten ihre Wettkampfpremiere im Dreikampf.

Bei den Schülern M06 zeigten insbesondere Lennard Windhager und Tim Drössler ihr Talent. Lennard absolvierte die 50 m als Schnellster in 9,7 sec. Tim war mit 2,43 m bester Weitspringer.

Bei den Mädchen gaben Elenor Walter und Sarah Bertele ihr Bestes. Beide erzielten im Weitsprung mit 1,85 m bzw. 1,98 m die meisten Punkte.


 

Die 3-Kampf-Ergebnisse:

3. Pl.  M06  /  Lennard Windhager / 9,7 sec - 2,38 m - 11,5 m

3. Pl.  W06 /  Sarah Bertele / 12,3 sec - 1,98 m - 7,0 m

4. Pl.  W06 / Elenor Walter / 12,0 sec - 1,85 m - 6,0 m

4. Pl.  M06  /  Tim Drössler / 10,1 sec - 2,43 m - 12,0 m

8. Pl.  M08  /  Niklas Windhager / 10,5 sec - 2,55 m - 13,0 m

9. Pl.  M06  /  Elias Bosch / 14,2 sec - 1,64 m - 7,0 m


 


Auch im 50 m-Hindernislauf über Bananenkisten zeigten die LACler gute Leistungen. Tim Drössler durfte sich bei den Schülern M06/07 in 12,5 sec über Rang 2 freuen.

Auf das Podest bei den Schülerinnen W06/07 schaffte es Elenor Walter in guten 13,4 sec.


 

Ergebnisse Hindernislauf:

2. Pl.  M06/07   Tim Drössler  12,5 sec

3. Pl.  W06/07  Elenor Walter  13,4 sec

4. Pl.  M06/07   Lennard Windhager  12,7 sec

6. Pl.. W06/07  Sarah Bertele   15,5 sec

8. Pl.  M08       Niklas Windhager  13,0 sec

10. Pl.  M06/07  Elias Bosch  14,4 sec


 


 

Leonie Dabrunz schwimmt und rennt am Schnellsten

12. September 2014


 

Beim Swim & Run in Dornstadt stellte Leonie Dabrunz einmal mehr ihr Talent unter Beweis. Bei Dauerregen wurden die 100 m im Hallenbad geschwommen. Als schnellste Schwimmerin verließ Leonie das Wasser als Erste. Mit 9 Sekunden Vorsprung ging es bei strömendem Regen auf die 900 m-Laufstrecke, wo Leonie ihren Vorsprung ausbauen konnte und in der Altersklasse W10/11 gewann.
 


 

Leonie Dabrunz gewinnt Stadtlauf in Ehingen

07. September 2014


 

Auf der sehr engen und mit zwei langen Steigungen gespickten Strecke zeigte die 11-jährige Leonie Dabrunz eine tolle Leistung. Auf der 1200 m - Strecke kam sie als erstes Mädchen in 4:23 min ins Ziel und hatte dabei ganze 17 Sekunden Vorsprung auf die teilweise deutlich älteren Konkurrentinnen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

210958