News - Mai / Juni 2014

Deutsche Meisterschaften im Biathle

05. Juni 2014


 

Die Deutschen Meisterschaften und World Tour im Biathle wurden in Erding ausgetragen. Hierbei musste die 11-jährige Leonie Dabrunz 500m laufen, 50m schwimmen und wieder 500m laufen. Bei schönem Wetter startete Leonie in der Altersklasse Jugend D, was bedeutet, dass sie die älteren Schülerinnen des Jahrgangs 2002 als direkte Konkurrenz hatte. In der DM -Wertung durfte sie sich als erste des Jahrgangs 2003 über den dritten Platz freuen. In der World Tour belegte sie Rang 7.


 

6 Pokale beim Heidenheimer Stadtlauf

01. Juni 2014

 

Wie schon im letzten Jahr konnten sich die Athleten des LAC 4-You beim Heidenheimer Stadtlauf gut in Szene setzen und erneut 6 Pokale gewinnen.

 

Elin

Besonders hervor stach wieder einmal Nadia Sealey. Im Lauf der Schülerinnen U14/U12 lief sie ein einsames Rennen an der Spitze des Feldes. Auf der 1000 m-Strecke konnte sich die 11-jährige einen großen Vorsprung herauslaufen und siegte in schnellen 3:17 min bei den Schülerinnen W12. Als Zweite und Siegerin der Altersklasse W13 kam Fenja Buchgraber ins Ziel, die sich den Siegerpokal in einem schnellen Schlusssprint in der Zeit von 3:32 min erkämpfte. Auch Elin Geisel konnte ihre tolle Leistung vom Vorjahr bestätigen und holte sich erneut den dritten Platz bei den Schülerinnen W13 in 3:42 min.

Den Siegerpokal bei der weibliche Jugend U18 holte sich wie im vergangenen Jahr Laura Belau. In einem gleichmäßigen Lauf verbesserte sie ihre Zeit auf 3:27 min. Erstmals auf dem Siegerpodest beim Stadtlauf stand Sonja Österreicher als strahlende Zweite der W15 in 3:52 min.

Zu erwähnen bei den Schülern U8 ist Lennard Windhager. Der Jahrgang 2008 geborene und damit eigentlich noch zu den Bambinis gehörende Läufer, wollte sich unbedingt mit den „Großen“ messen und zeigte eine tolle Leistung. Unter 33 Startern des Jahrgangs 2007 lief er in guten 4:34 min auf den 7. Platz.

 

Im Hauptlauf über 10 km gingen die U16-Jungs Kilian Buchgraber und Vincent Gerstner an den Start. Kilian, der eigentlich für die 1000 m-Strecke angemeldet war, und sich erst am Vorabend noch zu einem Start über 10 km entschieden hatte, zeigte ein tolles Rennen. In 42:17 min erreichte er sein Ziel unter der 45 min zu bleiben klar und belegte mit nur wenigen Sekunden Rückstand auf den Sieger den zweiten Platz der Jugend U16. Vincent ließ das Rennen eher ruhiger angehen und kam in 55:43min auf Rang 20 ebenfalls zufrieden ins Ziel.

 

Ergebnisse:

Schülerläufe 1000 m

1. Pl.   Nadia Sealey               W12     3:17 min

1. Pl.   Fenja Buchgraber        W13     3:32 min

1. Pl.   Laura Belau                 U18      3:27 min

2. Pl.   Sonja Österreicher       W15     3:52 min

3. Pl.   Elin Geisel                  W13     3:42 min

5. Pl.   Tobias Hofmann          M12      3:43 min

7. Pl.   Lennard Windhager      U8        4:34 min

8. Pl.   Leonie Leberer             W12     4:02 min

9. Pl.   Dominik Eder              M13      3:59 min

20. Pl.  Niklas Windhager         M8       4:35 min

 

10 km-Lauf

2. Pl.   Kilian Buchgraber        U16      42:17 min

20. Pl.  Vincent Gerstner          U16      55:43 min 

Stadtlauf 2014



 

Wettkampf - Premiere für LAC-Bambinis

01. Juni 2014

 

Ihre Wettkampfpremiere feierten einige der LAC-Bambinis beim Heidenheimer Stadtlauf. Bereits um 09:05 Uhr ging es für Tessa Borek, Emilia Eibold, Lara YeniayLeon Hahn (alle Jahrgang 2010) sowie Tim Drössler (Jg. 2008) auf die ca. 800 m-Strecke,welche durch die Grabenstraße sowie die Fußgängerzone in Heidenheim führte. Angefeuert von Hunderten Zuschauern ließen sich die „Kleinen“ das Lampenfieber nicht anmerken und zeigten was in ihnen steckt. Im Ziel wurden Sie mit einer Siegermedaille sowie einem kleinen Verpflegungspaket für ihre Leistung belohnt.

Herzlichen Glückwunsch und macht weiter so! 


 


 

Fenja Buchgraber für Landesmeisterschaften qualifiziert

31. Mai 2014

 

Beim Sparkassenmeeting in Ellwangen ging ein Quartett des LAC 4-You an den Start.

 

Bei den Schülerinnen W13 zeigte Fenja Buchgraber auszeichnete Leistungen. Mit sehr guten 4,74 m war sie beste Weitspringerin der weiblichen Jugend U14. Auch die 75 m sprintete sie in 10,20 sec als Schnellste. Im Hochsprung überquerte sie mit 1,36 m eine neue persönliche Bestleistung. Nach drei Disziplinen klar in Führung liegend, fiel Fenja durch ihr schwaches Wurfergebnis von 23,00 m auf den vierten Rang zurück. Mit 1772 Punkten erreichte sie jedoch deutlich die für die Landesmeisterschaften geforderte Norm von 1700 Punkten.

 

Knapp vorbei an der Qualifikation schrammte Lisa Profendiener bei ihrem ersten 4-Kampf. Die bei den Schülerinnen W12 verlangten 1550 Punkte verfehlte sie mit 1510 Punkten als Neunte nur knapp. Sie gefiel besonders als beste Werferin mit 36,00 m. Beim Weitsprung und Hochsprung erzielte sie gute 3,91 m bzw. 1,20 m. Lediglich beim 75 m-Lauf musste sie mit 12,14 sec einige Punkte einbüßen.

 

Auf die Qualifikation mit der Mannschaft darf Elin Geisel hoffen, die ebenfalls einen sehr guten 4-Kampf zeigte und Platz 13 bei den Schülerinnen W12 belegte. Besonders erfreulich war die Steigerung im Hochsprung wo Elin erstmals über 1,32 m sprang. Im Weitsprung erreichte sie 3,83 m und die 75 m sprintete sie in 11,47 sec. Mit nur 21,00 m beim Wurf fiel auch sie etwas zurück und holte insgesamt 1497 Punkte.

 

In der Mannschaftswertung belegten die drei mit 4770 Punkten den dritten Platz.

 

Einziger männlicher Vertreter des LAC 4-You an diesem Tag war Dominik Eder. Mit 1265 Punkten belegte er den 11. Platz bei den Schülern M13. Gut seine Leistungen im Weitsprung mit 3,77 m und Hochsprung mit 1,24 m. Im Werfen mit 28,00 m und 75m-Sprint in 12,39 sec blieb er leider etwas hinter seinen Möglichkeiten zurück.


 

LAC 4-You - Staffel knapp an Bronze vorbei

29. Mai 2014

 

Die Württembergischen Staffel-Meisterschaften wurden im Rahmen der Baden-Württembergischen Staffelmeisterschaften in Müllheim bei Freiburg ausgetragen. Nach einer langen Anreise am frühen Morgen, machte sich bei den jungen Läuferinnen des LAC 4-You eine leichte Aufregung breit, zumal dies die ersten Meisterschaften auf diesem Niveau waren.

 

Mit der 10-jährigen Leonie Dabrunz, der 11-jährigen Nadia Sealey und der 12-jährigen Fenja Buchgraber schickte der LAC 4-You eine der jüngsten Mannschaften in das 3 x 800 m-Rennen der weiblichen Jugend U14. Startläuferin Leonie konnte in der ersten Runde mit den namenhaften und deutlichen älteren Läuferinnen der LAV Stadtwerke Tübingen, des VfL Sindelfingen, der LSG Aalen des LV Pliezhausen mithalten. Erst in der zweiten Runde gingen ihr etwas die Kräfte aus und sie übergab das Staffelholz im Mittelfeld liegend an Nadia. Die kleine Läuferin zeigte eine erstaunliche Leistung, rollte das Feld von hinten auf und hielt die LAC 4-You-Staffel somit im Rennen um die Top-Platzierungen. Die beiden Schlussrunden übernahm Sprint- und Sprungspezialistin Fenja. Auch sie zeigte eine herausragende Leistung und lief deutlich unter ihrer bisherigen Bestzeit. Am Ende kam die Staffel in guten 7:57,64 min auf Platz 6 und nur neun Sekunden Rückstand auf die Bronzemedaille ins Ziel. Wie stark diese Leistung ist und das Teilnehmerfeld war, sieht man daran, dass die Mädels mit dieser Zeit bei den Jungen der U14 den dritten Platz belegt hätten. 



Nadia Sealey läuft erneut Bestzeit

18. Mai 2014


 

Beim Nationalen Dreitäler-Meeting in Pforzheim ging Laufspezialistin Nadia Sealey über 800 m an den Start. Bei warmen Temperaturen und Windstille herrschten beste Bedingungen für einen guten Lauf. In einem Feld von Läuferinnen im Alter von 12 bis 19 Jahren musste Nadia zuerst mit dem für sie sonst eher ungewohnten „Verkehr“ zu Recht kommen. Es gelang ihr sich aus ihrer eingekeilten Startposition freizulaufen. In sehr guten 2:31,24 min bestätigte sie ihre Position als schnellste 800 m-Läuferin Württemberg der Schülerinnen W12 und gewann auch in Pforzheim deutlich. 



 

Kilian

Kilian Buchgraber läuft neuen Kreisrekord!

Fenja Buchgraber ist zweifache Regionalmeisterin!

17. Mai 2014


Bei besten Wettkampfbedingungen wurden die Regionalmeisterschaften der Schüler/innen U16 und U14 im Sparkassen-Sportpark in Heidenheim auftragen.

 

Die Athleten des LAC 4-You präsentierten sich hierbei in TOP-Form.

 

Vincent

Ein Ausrufezeichen bei den Schülern M15 setzte Kilian Buchgraber. Nach seiner bereits sehr guten 800 m-Zeit bei den Kreismeisterschaften Ende April pulverisierte er diese Zeit und stellte in herausragenden 2:15,56 min einen neuen Kreisrekord auf. Noch höher einzuschätzen ist diese Leistung, wenn man dabei bedenkt, dass Kilian sich erst seit Anfang des Jahres auf die Laufdisziplinen konzentriert und vorbereitet.

Zufrieden sein konnte Trainingspartner und gleichzeitig Betreuer an diesem Tag, Marcel Bock, auch mit Vincent Gerstner. Bei den Schülern M14 konnte der ebenfalls noch Neueinsteiger auf den Laufstrecken gut im Feld mithalten und wurde in 2:33,85 min Vierter.

 

Den richtigen Stoß an diesem Tag erwischte Louis Perfahl. Nach einem etwas zögerlichen Beginn in den ersten Versuchen, stellte Louis in den letzten beiden Stößen sein Talent unter Beweis und erzielte als Dritter der M13 mit 9,91 meine neue Bestleistung.

Über eine Bestleistung im Hochsprung durfte sich Dominik Eder freuen, der in jedem Sprung immer besser in den Wettkampf fand. Am Ende überquerte er erstmals die 1,28 m.

 

Ergebnisse der Jungs:

2. Pl.   Kilian Buchgraber         800m M15        2:15,56 min

3. Pl.   Louis Perfahl               Kugel M13        9,91m

4. Pl.   Vincent Gerstner           800m M14        2:33,85 min

7. Pl.   Louis Perfahl               Hoch M13         1,31m

9. Pl.   Dominik Eder              Hoch M13         1,28 m

9. Pl.   Dominik Eder              Kugel M13        6,36 m

Fenja

 

Als Titelverteidigerin des letzten Jahres und Hallen-Regionalmeisterin ging Fenja Buchgraber als die „große Favoritin“ in den 75 m-Lauf der Schülerinnen W13 an den Start. Dementsprechend groß war auch das Lampenfieber, welches sich alles völlig unnötig herausstellte. Bereits im Vorlauf zeigte Fenja in neuer Bestzeit und der klar schnellsten Zeit von 10,22 sec, dass der Titel hier nur über sie gehen würde. Im Endlauf steigerte sie sich auf eine Spitzenzeit von 10,10 sec und ließ den anderen Finalteilnehmerinnen nicht den Hauch einer Chance. Deutlich spannender schien der Weitsprungwettbewerb zu werden, da hier sechs Athletinnen mit Weiten zwischen 4,50 m und 4,70 m gemeldet waren. Doch auch hier behielt Fenja die Nerven und sicherte sich im zweiten Sprung mit einer neuen Bestweite von 4,80 m wie schon im Vorjahr den Titel.

Elin

 

In beiden Disziplinen Grund zur Freude hatte auch Elin Geisel. Über 75 m sprintete sie im Vorlauf in 11,26 sec eine neue Bestzeit. Im Weitsprungwettbewerb übertraf sie in ihrem letzten Versuch mit 4,05 m erneut die begehrte 4 m-Marke.

 

Bei den Schülerinnen W12 zeigte Lisa Profendiener gute Leistungen. Den Speer warf sie auf eine neue Bestmarke von 17,52 m und wurde Vierte. Im 60 m-Hürdenlauf kam sie deutlich besser zu Recht als noch Ende April bei den Kreismeisterschaften und lief in 13,62 sec als Fünfte über die Ziellinie.

 

Lisa

Die 4 x 75m-Staffel der Mädchen, welche erst kurz vor dem Wettkampf zusammengestellt wurde, zeigte mit Elin Geisel, Leonie Leberer, Lisa Profendiener und Fenja Buchgraber in 44,11 sec als Dritte eine ordentliche Leistung, wobei hier besonders bei den Wechseln das noch nicht eingespielte Team sichtbar wurde.

 

Ergebnisse der Mädchen:

1. Pl.   Fenja Buchgraber         75m W13                   10,10sec

1. Pl.   Fenja Buchgraber         Weitsprung W13         4,80m

3. Pl.   Weibl. U14                  Staffel 4x75m              44,11 sec

4. Pl.   Lisa Profendiener         Speerwurf W12           17,52 m

5. Pl.   Lisa Profendiener         60m Hürden W12         13,62sec

15. Pl.  Elin Geisel                   Weitsprung W13         4,05 m

17. Pl.  Elin Geisel                   75m W13                   11,26sec

17. Pl.  Lisa Profendiener        Weitsprung W12          3,67m 


 

NadiaSealey siegt beim Mahle-Lauf in Muehlacker

17. Mai 2014

 

Bei besten Bedingungen ging Nadia Sealey beim Mahle-Lauf in Muehlacker an den Start.

 

Insgesamt 137 Schülerinnen und Schüler starteten gleichzeitig auf 1,7 km-lange Schülerstrecke. 

Nachdem sich Nadia aus dem Startgedrängel herausgelaufen hatte, hatte sie „freie Bahn“ und kam als Erste in 6:16 min und mit einem riesigen Vorsprung von 34 Sekunden auf den ersten, deutlich älteren Jungen, ins Ziel. 


 

Raphael

Weitsprungsieg für Raphael Hug

17. Mai 2014

 

Im vierten Teil der Kreismeisterschaften wurden in diesem Jahr die letzten Titel für die jugendlichen Athleten vergeben.

 

Bei der männlichen Jugend U18 zeigte Raphael Hug im Weitsprungwettbewerb gute Sprünge. Mit 5,88 m holte er sich den Titel. Eine neue Bestleistung erzielte er mit der 5 kg-schweren Kugel, die er als Dritter auf 11,60 m stieß.

 

Gut mithalten mit den „Spezialistinnen“ konnte Laura Belau beim Weitsprung der U18. Die Läuferin führte zeitweise sogar das14-köpfige Feld an und kam am Ende mit 4,69 m auf den vierten Platz. Eliane Leberer schaffte es mit 4,31 m ebenfalls in den Endkampf.

 

Im Speerwurf kam PaulaSartori nach ihrer längeren Trainingspause aufgrund eines Auslandsaufenthalts auf gute 24,62 m und belegte damit Rang fünf in der Jugend U18.

 

Die Ergebnisse:

1. Pl.   Raphael Hug     Weit MU18        5,88 m

3. Pl.   Raphael Hug     Kugel MU18     11,60 m

4. Pl.   Laura Belau      Weit WU18       4,69 m

5. Pl.   Paula Sartori     Speer WU18     24,62m

8. Pl.   Eliane Leberer   Weit WU18       4,31 m

12. Pl.  Paula Sartori     Weit WU18      3,81 m 

 

 

Louis

Louis lässt den Diskus fliegen

U14 - Athleten unschlagbar

07. Mai 2014

 

Im dritten Teil der Kreismeisterschaften wurden in einer Abendveranstaltung die Meistertitel im Diskuswerfen vergeben.

Besonders erfolgreich waren die LAC-Athleten der U14. Alle vier möglichen Siege gingen andie Werfer in „Grün“.

 

Bei den Schülern M13 zeigte Louis Perfahl in seinem zweiten Wurf mit der 750-Gramm schweren Scheibe mit 25,58 m die herausragende Leistung und sicherte sich klar die Meisterschaft.

In seinem ersten Diskuswettbewerb steigerte sich Tobias Hofmann in jedem Versuch und siegte bei den Schülern M12 mit 16,33 m.

 

Mareike

Erste bei den Schülerinnen W13 wurde Mareike Klusik, wobei sie mit 18,52 m deutlich unter ihren Möglichkeiten blieb. Lisa Profendiener vervollständigte mit ihrem Sieg im Diskuswurf (15,51 m) ihre Wurftitel, nachdem sie bereits das Ball- und Speerwerfen vor zwei Wochen für sich entscheiden konnte.

 

Diskus-Ergebnisse:

 

750g-Diskus:

1. Pl.    Lisa Profendiener        W12     15,51 m

1. Pl.   Tobias Hofmann          M12      16,33 m

1. Pl.   Mareike Klusik             W13     18,52 m

1. Pl.   Louis Perfahl               M13      25,58 m

5. Pl.   Dominik Eder              M13      21,14 m


 

 

1 kg-Diskus:

1. Pl.   Sonja Hahn                 F          22,46 m

2. Pl.   Vincent Gerstner          M14      14,60 m

2. Pl.   Sabrina Baur               W15     17,96 m

2. Pl.   Paula Sartori               U18      18,17 m

2. Pl.   Lilli Drössler                U20      17,98m

3. Pl.   Sonja Österreicher       W15     11,48 m

3. Pl.   Laura Belau                 U18      17,58 m

6. Pl.   Eliane Leberer             U18      13,52 m

 

1,5kg-Diskus:

2. Pl.   Raphael Hug               U18      28,19 m 


 



 

Herausragender Sieg von Nadia Sealey in Illingen

04. Mai 2014

 

Einmal mehr ihre Klasse und ihr außergewöhnliches Lauftalent zeigte Nadia Sealey beim EnBW-Lauf in Illingen. Ein riesiges Startfeld von 116 Schülerinnen im Alter von 8 bis 15 Jahren nahm bei bestem Wetter die 1,4 km-lange Strecke in Angriff. In einer sehr guten Zeit von 4:58 min überquerte die 11-jährige Nadia als Erste und damit Gesamtsiegerin die Ziellinie.

Weitere 99 Jungen gingen in einem zweiten Lauf auf die gleiche Strecke. Selbst der schnellste Junge war nur um eine Sekunde schneller als Nadia.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

210971