Fenja Buchgraber sprintet ins württembergische A-Finale

07. Februar 2015


 

Die Württembergischen Hallenmeisterschaften der Jugend U16 wurden traditionell in der Messehalle in Ulm ausgetragen.

Für den LAC 4-You hatte sich Fenja Buchgraber für diesen Wettkampf qualifiziert.

Über 60 m hatte die 13-jährige enorm starke Konkurrenz aus Schorndorf, Tübingen und Pliezhausen. Trotzdem schaffte Fenja es, sich in 8,44 sec für das A-Finale zu qualifizieren. Dort verbesserte sie sich auf schnelle 8,43 sec und durfte sich bei der Siegerehrung über die Urkunde für den siebten Platz der Altersklasse W14 freuen.

Im Weitsprung am Nachmittag konnte sie leider ihre Bestleistung nicht abrufen. Mit 4,60 m kam sie nicht in das Finale, für welches man 4,77 m hätte springen müssen. Somit platzierte sich Fenja am Ende auf Rang 14. 


 

Fenja Buchgraber verteidigt Sprinttitel

17. Januar 2015


 

Die Regional-Hallenmeisterschaften der Jugend U16 wurden traditionell in der Leichtathletikhalle in Schwäbisch Gmünd ausgetragen.

 

Bei den Schülerinnen W14 holte sich Fenja Buchgraber im dritten Jahr in Folge den Regionalmeistertitel im Sprint. Über 50 m war das Sprinttalent des LAC 4-You bereits im Vorlauf in 7,18 sec um vier Zehntel schneller als ihre Konkurrentinnen. Im Finale überquerte sie ebenfalls mit großem Vorsprung in 7,22 sec als Erste die Ziellinie. Mehr als zufrieden sein konnte sie auch mit dem Verlauf des Weitsprungwettbewerbs. Zum ersten Mal wurde hier vom Brett und nicht mehr aus der Zone gemessen. Nach anfänglich schwachem Beginn fand Fenja immer besser in den Wettbewerb und erzielte mit 4,78 m im letzten Versuch den zweitweitesten Sprung der Konkurrenz.

 

Ebenfalls bei den Schülerinnen W14 startete die gerade erst zwölf Jahre alt gewordene Lisa Profendiener um etwas Wettkampferfahrung zu sammeln. Im 50 m-Hürdenlauf lief sie dabei in 11,16 secauf den siebten Platz. Zehnte wurde sie im 50 m Sprint in 8,37 sec. Beim Weitsprung kam sie mit der Messung vom Brett noch nicht zu Recht und erreichte somit als Zwölfte lediglich 3,43 m.

 


 

Diese Veränderung fiel auch Dominik Eder bei den Schülern M14 schwer. So wurde sein bester gültiger Versuch mit 3,66 mgemessen (Rang 12). Im Kugelstoßen musste er erstmals mit der schweren 4 kg-Kugel zu Recht kommen. Mit 5,84 m belegte er Rang 14. 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

210952